Dienstag, 28. Mai 2013

Simplicity 1652





Als ich letzte Woche begonnen habe, ein Kleid nach dem Simplicity 1652  (Variante B) Schnitt zu nähen, war die Freude groß! 
So ein hübscher Schnitt, schlicht, aber mit netten Details und einem "amazing fit"! Die englische Anleitung war prima umzusetzen und das Kleid nähte sich fast von alleine.



 Die Ernüchterung kam bei der ersten Anprobe:


Das Oberteil saß überhaupt nicht. Obwohl ich ein A-Cup (nicht vergessen: "amazing fit") zugeschitten und genäht hatte, war das Oberteil viel zu weit. Zähneknirschend habe ich die Prinzessnähte wieder aufgetrennt, nach Augenmaß verkleinert und an den Seiten des Kleides einige Zentimeter weggenommen. 
Jetzt sitzt das Oberteil zwar einigermaßen, aber der Rock gefällt mir gar nicht:


Durch die Raffungen an Vorder- und Rückseite, bauscht sich das Rockteil oberhalb der Taille sehr unvorteilhaft auf.  Mein Mann findet den Schnitt so ungünstig, dass sich seiner Meinung nach ein Fertigstellen des Kleides gar nicht lohnt, seufz.

Ich mag den Stoff aber gerne und daher werde ich heute am Creadienstag versuchen werde, die Raffungen durch Falten zu ersetzen. Vielleicht klappt es ja....

Vielen Dank für`s Vorbeischauen,
♥lichst
Christina





Dienstag, 21. Mai 2013

Frühlingsgefühle



Auch wenn das Wetter momentan nicht immer mitspielt, habe ich dennoch begonnen ein paar Teile für den Sommer zu nähen.
Nichts besonderes, ein paar kurze Hosen, die aus Stoffresten entstanden sind und ratzfatz fertig waren.


Der Schnitt stammt aus der aktuellen Ottobre und obwohl ich normalerweise kein Fan von Pumphosen bin, hat es mir dieser weite Hosenschnitt besonders angetan.


Und das geht so schnell, ein Vorder- und ein Rückenteil, Bündchen dran und fertig.


Und jetzt reihe ich mich nach Ewigkeiten mal wieder bei Made4boys ein.

Vielen Dank für´s Vorbeischauen,
♥liche Grüße
Christina




Donnerstag, 9. Mai 2013

Himmelfahrtskommando FINALE



Siegesfeier und Parade aller wunderbaren neuen Kleidungsstücke mit Perlwein und Häppchen, oder was auch immer Ihr in solchen Fällen vorzieht. We few, we happy few.

Es ist soweit! Der Tag des Finales ist gekommen! Und ich bin fertig geworden,juchuh! Gestern Abend habe ich auf den letzten Drücker noch Knöpfe angenäht und die restlichen Fäden vernäht.

Zum Glück ist mein Mann heute Morgen von seiner Geschäftsreise wiedergekommen, pünktlich zum Fotoshooting, so ist mir der Sprint vor den Selbstauslöser erspart geblieben.

Aber genug geplaudert, hier das Ergebnis:



Hach ja, so ein Drehfoto wollte ich ja schon immer mal machen! 



Seht ihr die Raffungen? Gerade am Rücken machen sie einen tollen Fall!

Ich freue mich so! Heute Morgen bei der allerersten Anprobe hat mich ein Hochgefühl erfasst. Ich liebe mein Kleid! 
Zwischendurch hatte ich große Befürchtungen, dass es niemals fertig wird und es auch nicht so recht zu mir passt, mit all den Raffungen, Falten und Puffärmeln. Aber was soll ich sagen: angezogen fühlt es sich toll an und gefällt mir sehr!

Gestern habe ich mich noch meinem Angstgegner gestellt und die Knopfleiste genäht. Leider ist mein bestellter Nähfuß nicht mehr pünktlich angekommen und ich habe über Monikas tollen Tipp nachgedacht, die Knöpfe aufzunähen und darunter Druckknöpfe anzubringen. 
Letztlich habe dann aber doch meine kleine, verstaubte Singer Nähmaschine ausgepackt, die zum Glück den passenden Fuß hatte und die die Knopflöcher tadellos genäht hat. 




Ich mag den Kragen, die Paspel und die roten Kugelknöpfe....
Leider ist das Wetter heute ziemlich bedeckt, so dass ich momentan eine rote Strickjacke trage (für regelmäßige Leser meines Blogs: ja, ich besitze eigentlich noch andersfarbige Strickjacken, aber zur Zeit passt irgendwie nur die rote zu meinen selbstgenähten Sachen...☺)

So, gleich gibt´s tollen Spargel und mein Mann und ich werden den kinderfreien Tag genießen.
Feiert ihr denn heute auch euer Nähergebnis und den freien Tag? Ich bin gespannt und werde heute Nachmittag bei einer Tasse Kaffee eure Kunstwerke bestaunen.

Liebe Steffi, liebe Alex, vielen Dank für das Organisieren des Sew-Alongs! Es hat mir sehr, sehr viel Spaß gemacht und war ein großer Ansporn mein Kleid fertig zu nähen! Vielen Dank auch an meine Mitsteiterinnen! Ohne eure aufmunternden Worte und Tipps wäre das Stück sicher doch ungeliebt auf dem UFO Stapel gelandet!

So, und ein Schwingfoto zum Schluss muss noch sein! Ob das für eine Bewerbung für einen Gastauftritt bei MadMen reicht??


Hier noch die Fakten:

Schnitt: Simplicity 1880
Stoff: von Karstadt für 3€/m, rote Paspel und Kugelknöpfe
Kosten: ? Ca. 25€?
Fertigungsdauer: ewig
Änderungen: an den Taillenseiten musste ich Stoff auslassen
Größe: genäht in Gr.4-10 (da Mehrgrößenschnitt)
Schwierigkeitsgrad: mittel (mindestens), ziemlich aufwenig
Werde ich den Schnitt noch mal nähen: ja vielleicht, zu einem besonderen Anlass. Zum Weihnachtskleid-Sew-Along 2013 vielleicht? 

Ich wünsche euch noch einen schönen Feiertag,
vielen Dank für`s Vorbeischauen!
♥lichst 
Christina



Sonntag, 5. Mai 2013

Himmelfahrtskommando #5


Flexible Response:
Es geht in die Schlußphase. Nur nicht verkrampfen. Schwierigkeiten aus dem Weg räumen und fertig werden. Die zweite Luft ausnutzen und schon mal die Siegesfeier planen. Oder eben: Nächte durchmachen.

Letzte Woche hatten meine Overlock und ich einen Totalausfall, aber glücklicherweise läuft die Maschine wieder und ich konnte mit meinem Kleid Boden gutmachen. Aber seht selbst *freu*



Ein paar Schwierigkeiten konnte ich schon aus dem Weg räumen:
  •  die streikende Nähmaschine wieder zum Laufen gebracht
  •  das an den Seiten zu enge Kleid weiter gemacht (uuuaah, das war knapp, aber zum Glück hat der Schnitt ja 1,5cm Nahtzugabe, da konnte ich einiges rauslassen...)
  • passende rote Kugelknöpfe bei Karstadt gefunden 
  • das zu knapp eingekaufte rote Futter erfolgreich nachgekauft


Bleibt nur noch ein Problem: ich habe den Knopflochfuß für meine Nähmaschine bestellt (äh, leider viel zu knapp). Bis jetzt ist er noch nicht eingetroffen...naja, mal sehen, sonst muss ich improvisieren.

Viel Luft zum Planen der Siegesfeier bleibt leider nicht, das Kleid muss noch gesäumt, die Fäden vernäht, das Futter eingesetzt und die Knöpfe angebracht werden. Es gibt viel zu tun, also mache ich mich an`s Werk, aber nicht ohne vorher den Zwischenstand bei all den anderen Damen zu bewundern.

Ich wünsche euch allen einen sonnigen Sonntag,
♥liche Grüße

Christina