Sonntag, 22. Dezember 2013

Weihnachtskleid Sew Along FINALE


Es ist soweit, der Finaltag ist gekommen!
Und das Thema heute:


*****Es ist so schön geworden!*****





Oh ja, ich mag mein Kleid, es ist schön geworden! 

Hier noch mal die Fakten:

Schnitt:     Simplicity 2444                                                                     
Stoff:       dunkelblaue Stretchpopeline vom Stoffmarkt (10€/m)
             jadegrünes Futter vom örtlichen Stoffhändler (10€/m)
Änderungen:  bei der Größe von oben nach unten "zugenommen"hüstel
             beim nächsten Mal würde ich allerdings die Schultern
             verschmälern und bei den Ärmeln Weite rausnehmen
           




Was bleibt zu sagen?

Ich freue mich über mein Weihnachtskleid, ich kann sogar sagen, dass es mein diesjähriges Lieblingskleid ist.

Alles sitzt, ich mag den Kleiderschnitt, den Stoff und auch mein erstes komplett genähtes Futter hält. 

Weihnachten kann also kommen, das festliche Kleid ist fertig, die Geschenke sind größtenteils verpackt und inzwischen bin ich auch bei meiner Familie in Bayern angekommen und freue mich auf die gemeinsamen Tage (allerdings ohne neue Nähmaschine. Die steht noch originalverpackt in Düsseldorf und wartet darauf, geöffnet zu werden. Ich habe mich noch nicht getraut ;-)).







Also lasst uns all die schönen Weihnachtskleider feiern, stoßen wir an und wagen ein kleines Tänzchen:






Tanzt ihr mit

Viele Grüße und frohe Weihnachten wünscht euch

Christina



Sonntag, 15. Dezember 2013

Weihnachtskleid Sew Along Teil 5...und eine neue Nähmaschine



Was soll ich sagen...ich bin fertig :-)

Diese Woche habe ich viel geschafft, allerdings gab es auch die eine oder andere Panne.
So ist mir zum Beispiel der rote Schleifengürtel bei der ersten Anprobe in alle Einzelteile zersprungen, das Einsetzen der Arme hat nicht so funktioniert wie erhofft und das Annähen des Futters per Hand war für mich eine abendfüllende Tätigkeit. Aber das Futter ist drin und das Kleid passt zum Glück immer noch.

Futteransicht von hinten:




Und hier das komplette Kleid von vorne:




So schön ich die Simplicity Schnitte auch finde, die Schulterpartie und die Ärmel (mit so unglaublich viel Mehrweite) gefallen mir nicht. Ich habe zwar im Vorfeld viel am Schnitt geändert, allerdings habe ich vergessen die Schultern zu verschmälern. Beim nächsten Mal würde ich auch die Ärmel anpassen und viel Weite rausnehmen.

Aber das soll kein Nörgelpost werden, ich mag das Kleid wirklich gerne und werde es mit Stolz unter`m Weihnachtsbaum tragen. Ich freue mich so, dass das Gemeinschaftsnähen mit euch zu einem -für mich- so schönem Ergebnis geführt hat. Durch die gemeinsamen Termine war ich angespornt, das Kleid Schritt für Schritt zu nähen (und nicht im Schnell-schnell-Pfuschverfahren fertig zu werden). Ein ganz dickes Dankeschön an euch alle! Ich bin gespannt, wie ihr diese Woche weitergekommen seid (zu sehen HIER)!

Beim Nähen des Weihnachtskleid habe ich entschlossen, dass die Zeit für geliehene und Discounter Nähmaschinen für mich vorbei ist und ich mir eine neue Nähmaschine zu Weihnachten schenken möchte ✶freu✶. 
Jetzt habe ich die Qual der Wahl: die Vernunft sagt "Janome" und das Herz schreit "Bernina". 
Ich weiß, die Entscheidung kann mir keiner abnehmen, aber vielleicht hat jemand einen guten Tipp, Rat oder Erfahrungen??? Ich würde mich wirklich freuen!

Viele Grüße und einen schönen 3.Advent,

Christina




Sonntag, 8. Dezember 2013

Weihnachtskleid Sew Along Teil 4



Also ehrlich...ich muss ja gestehen, dass alle Zwischenstandbilder meines Weihnachtskleides gleich aussehen:




Dabei hat sich diese Woche viel getan: 
das komplette Kleid ist zusammengenäht (und nicht nur geschummelt und mit Stecknadeln fixiert) und auch das Futterkleid hat seinen Platz im Inneren gefunden. Hach, was soll ich sagen? Ich bin verzückt! Sogar der Reißverschluss ist eingenäht und sitzt:




Ja, das Kleid passt! Es sitzt vielleicht ein bisschen zu locker, aber das macht nix, schließlich sollen noch ne Menge Kekse und ein paar Festessen reinpassen. Außerdem habe ich schon einen passenden roten Ledergürtel bestellt, der das Kleid zusätzlich in Form bringt.

Was bleibt also noch zu tun?
Das Futter muss noch per Hand an den Reißverschluss genäht, die Ärmel angebracht (zugeschnitten sind sie in lang, mal sehen, eventuell werde ich sie noch kürzen) und das Kleid gesäumt werden.

Und da sich das so überschaubar anhört, habe ich mich von so vielen Mitnäherinnen inspirieren lassen, noch ein zweites Kleid für die Feiertgage zu nähen. Passender Romanit Jersey ist diese Woche schon eingetroffen, wie immer von HIER:




Ein ROTES 7051-Kleid (schon Mal in blau genäht und bis heute mein absolutes Lieblingskleid) soll es werden, ich kann ja nicht immer nur dunkelblaue Sachen nähen...
Aber wer weiß, ob das zweite Kleid noch rechtzeitig fertig wird! Vielleicht sollte ich erstmal über Weihnachtsgeschenke nachdenken, denn außer für die Kinder habe ich noch kein einziges besorgt....Öhöm, es wird Zeit!

Aber erst Mal klicke ich mich rüber zu all den anderen Weihnachtskleidnäherinnen!







Sonntag, 1. Dezember 2013

Weihnachtskleid Sew Along Teil 3


Zuallererst möchte ich mich für die vielen netten Kommentare und Rückmeldungen zu meinem letzten Post bedanken! Das ist wirklich toll, ich habe mich sehr gefreut und bin hochmotiviert mein Weihnachtskleid fertig zu stellen :-)

Diese Woche habe ich hauptsächlich am Futterkleid gearbeitet:



Die meisten Teile des Futterkleids sind genäht, den Rest habe ich wieder lose an meine Assistentin gesteckt. 

All zu viele Neuigkeiten gibt es bei mir heute nicht, daher klicke ich mich jetzt rüber zum MMM, wo sich heute wieder all die anderen eifrigen Weihnachtskleidnäherinnen treffen. 

Viele Grüße und einen schönen ersten Advent,
Christina



Dienstag, 26. November 2013

Lobhudelei



Hach ja, wie immer bin ich begeistert von dem neuesten Schnittmuster aus der Klimperklein`schen Feder. Ein so kluges und sehr ausfühlich beschriebenes Ebook! Das Ergebnis ist ein wirklich raffinierter Stoffmixpulli, ich bin ganz verliebt:



Stoffmixpulli von Klimperklein mit Spuckfleck

  Passend zum maritimen Jersey von hier, gab es an der Knopfleiste Holzknöpfe mit Leuchtturm...



Aus diesem Schnitt werden sicherlich noch viele Pullis genäht! Vielleicht gibt es schon welche bei Made4boys und beim Creadienstag zu sehen?

Viele Grüße
Christina



Samstag, 23. November 2013

Weihnachtskleid Sew Along 2013 Teil 2



Weiter geht`s beim Weihnachtskleid Sew Along:

Jetzt nähe ich doch lieber was die anderen alle nähen / Ich habe mich für mein Traumkleid entschieden / Ich nähe mal lieber erst ein Probemodell / Taddaa, zugeschnitten! / Der Stoff reicht nicht, Hilfe!

Diese Woche bin ich gut vorangekommen: der Schnitt ist kopiert, der Stoff zugeschnitten und die ersten Teile genäht. Hach, ich muss gestehen, ich bin ganz verliebt in das Kleid. Der Schnitt ist einfach, aber raffiniert. Ich mag die Abnäher im Oberteil und die Falten im Rock. Wie gemacht für den Stoff, aber seht selbst:




Da ich zeitlich gut im Rennen liege und mich ein bisschen zum Weihnachtskleid vom Vorjahr steigern will, habe ich mich entschieden, nicht nur das Rockteil, sondern auch das Oberteil zu füttern. 

Daher hier noch ein erstes Foto vom ungebügelten Futterrock:





Alle weiteren Fortschritte seht ihr HIER, ich bin gespannt!

Viele Grüße
Christina





Sonntag, 17. November 2013

Weihnachtskleid Sew Along 2013



Hurra, da ist er! Der Tritt in meinen bloggerfaulen Hintern! Der Aufruf zum Gemeinschaftsnähen! Der Start zum diesjährigen Weihnachtskleid-Sew-Along, netterweise wieder organisiert von Katharina!





Momentan verbringe ich die Abende nicht an der Nähmaschine, sondern schlafend auf dem Sofa. Der kleine Sohn geht jetzt seit ein paar Wochen auch in den Kindergarten und der Alltag mit Job, den Jungs und der Familie nimmt mich voll in Beschlag. 

Daher freue ich mich so sehr über den Aufruf zum Gemeinschaftsnähen, ein echter Ansporn, hurra! 

Heute steht beim Sew-Along folgender Punkt auf dem Programm:

Ich bin ein Streber und habe schon alles zusammen gesucht / Ich habe noch überhaupt keinen Plan und sage stattdessen ein Gedicht auf / Ich gucke mal, was die anderen so nähen / Dieser Stoff soll es sein, nur was für ein Schnitt?? / Kleine Rückblende: mein Weihnachtskleid 2012/2011

Tja, also ich muss gestehen, ich steige ganz streberhaft ein. Ich nähe einen Schnitt, der schon lange hier liegt und wähle einen Stoff, den ich bereits im Sommer auf dem Stoffmarkt erstanden habe. Also alles ist bereits vorbereitet :-)




Ich nähe, wie immer, einen Simplicity Schnitt in der ganz einfachen Variante. Ohne Schleife oder Kragen, sondern ganz schlicht in dunkelblau.

Der Stoff ist mal wieder soo dunkelblau, dass er ziemlich schwer zu fotografieren ist, aber man kann ihn auf dem Foto unter dem Schnittmuster ein wenig erkennen. 
Es ist eine leicht schimmernde Popeline mit einem geringem Stretchanteil. Ich finde den Stoff sehr schick, während ihn die Mitstreiterinnen im Nähkränzchen mit "oh, der ist aber sehr blau" kommentiert haben. 
Egal, mir gefällt`s, ich überlege das Kleid mit einem schmalen roten Ledergürtel und roten Schuhen zu kombinieren, mal sehen. 

Aber erst klicke ich mich bei all den Mitnäherinnen und ihren Plänen HIER durch, kommt ihr mit?!

Viele Grüße
Christina








Mittwoch, 23. Oktober 2013

MMM #14


Guten Morgen, heute trage ich meine neue Bluse - Alma!





Das Schnittmuster habe ich mir dieses Jahr von meiner Schwester zum Geburtstag gewünscht, den passenden Stoff gab`s von meiner Mutter als Überraschung dazu. Farbe und Muster gefallen mir total, allerdings war das Vernähen kein Vergnügen, da der Stoff megaflutschig und außerdem total elektrostatisch ist. Aber jetzt ist die Bluse fertig, ich trage sie gerne und überlege, was ich aus den restlichen 3m dieses Stoffes noch nähen werde...

Aber zur Bluse: ich mag ja diesen Kragen...natürlich mit Paspel, die Begeisterung für`s Paspelnähen ist ungebrochen!



Allerdings ist der Kragen doch sperriger als gedacht. Dadurch dass er auch auf der Rückseite liegt, lässt er sich kaum unter einer Strickjacke unterbringen. Naja, was soll`s, das Wetter ist momentan ja so schön, dass ich die Jacke weglassen kann!




Hier noch einmal die Fakten:

Schnitt: Alma von Sewaholic
Fertigungsdauer: ca.6 Stunden
Änderungen: keine, allerdings würde ich die Bluse beim nächsten Mal etwas länger nähen. Sie ist von der Passform insgesamt eher kurz und breit, so breit, dass ich den eingenähten Reißverschluss in der Seite eigentlich gar nicht bräuchte.
Schwierigkeitsgrad: mittel, das Annähen der Blende hat bei mir etwas gedauert und ist in der Anleitung so gut wie gar nicht erklärt.

Und jetzt geht`s rüber zum MMM Blog,
viele Grüße
Christina




Donnerstag, 3. Oktober 2013

RUMS #3...und wieder: Sunshine Coast



Schon zu Beginn des Sommers ist diese Sunshine Coast nach dem Schnitt von Lillesol&Pelle fertig geworden. Ich habe sie noch gar nicht gezeigt, daher sind heute ein paar Herbstfotos im Park entstanden...



 


Diese Tasche ist ein echtes Raumwunder und war in diesem Sommer mein treuer Begleiter. 




Schnitt: Sunshine Coast
Stoffe:  Notting Hill (Joel Dewberry), beschichtete Baumwolle 
Gurtband via Dawanda

So, aber heute bin ich spät dran, also husch husch rüber zu RUMS, mal sehen was die anderen Damen heute so genäht haben!

Viele Grüße
Christina 


Montag, 30. September 2013

Walfang



Schon vor längerem ist ein neuer Turnbeutel für den Kleinen entstanden. 




Ein schöner Schnitt (von HIER), den ich irgendwann letztes Jahr erstanden und seitdem schon mehrfach genäht habe.
Ich bin momentan regelrecht im Paspelfieber, jeder größere Tasche, Bluse oder Kleid wird mit Paspeln versehen. Mit meinem neuen Paspelfuß geht das prima, die Investition hat sich wirklich gelohnt.

Die Wickeltasche, die ich für eine Freundin genäht habe, hat zwar keine Paspeln, dafür ein Streifenband :-)



Da alle Taschen ja für große und kleine Jungs sind, reihe ich mich ein bei Made4Boys,

viele Grüße

Christina



Dienstag, 24. September 2013

♥ Taschenliebe am Creadienstag ♥



Taschen...ob klein oder groß, ich nähe sie immer wieder gerne.

Vor kurzem habe ich diese tolle Anleitung bei Pattydoo entdeckt und habe ein paar Taschen nach ihrem Schnittmuster genäht.

  

Die Taschen sind schnell genäht und haben eine tolle Größe. Endlich verschwinden Handy, Pflaster und andere kleine Dinge, die Frau immer dabei hat, nicht mehr in den Tiefen der Handtasche.



Seit dieser Woche gibt es auf Pattydoos Blog auch eine Anleitung für eine Kinderfahrradsitzregenschutzhülle (tolles Wort ☺). Das wird mein Projekt für den Creadienstag, ich radel gleich mal zum Nähladen, um die letzten Utensilien zu besorgen.

Ich wünsche euch einen sonnigen Dienstag,
viele Grüße
Christina


Mittwoch, 18. September 2013

MMM #13



Hach ja, heute zeige ich ein echtes Herzensprojekt! Meinen FrühlingsHerbstmantel! Ein echtes Mammutprojekt, das endlich fertig geworden ist!



Alles fing im Frühling an, als Julia hier ihren Mantel zeigte und im Nebensatz erwähnte, dass sie davon sogar zwei genäht hat. Zwei? 
Dann sollte ich es doch schaffen, zumindest einen davon zu nähen.

Äh...nun ja, das Projekt hat sich hingezogen und aus dem Frühlingsmantel wurde schließlich ein Übergangsmantel für den Herbst.


Der Schnitt stammt aus "Meine Nähmode", der dem Simplicity Einzelschnitt 2057 entspricht. Der Mantel gefällt mir sehr, der große Kragen und die schlichte Taille, toll!

Leider eignet sich der feste blaue Baumwollstoff, den ich ausgesucht habe, nur mäßig für einen Mantel, er knittert leicht und wird mir jetzt in der kalten Jahreszeit schnell zu dünn werden. 

Futter und Druckknopf
Als Innenfutter habe ich blauen Blümchenstoff genommen und beim 
örtlichen Stoffladen die großen blauen Knöpfe erstanden. Letztlich waren die Knöpfe aber so gross, dass ich auf riesige Knopflöcher verzichtet und stattdessen Druckknöpfe angenäht habe.
Die Knöpfe sind jetzt also nur Deko und darunter sind die Druckknöpfe versteckt, das erleichtert das An- und Ausziehen enorm.

Der Schnitt passt ohne viele Änderungen sehr gut, lediglich die Schultern habe ich verschmälert. 

So, jetzt ab zum MeMadeMittwoch, all die anderen selbstgenähten Herbstmodelle bewundern.

Viele Grüße
Christina












Montag, 9. September 2013

My kid wears....



Montag, Wochenstart und eigentlich die nächste Runde Kindergarteneingewöhnung für den Kleinen, aber die ersten Keime sind hier angekommen und so verbringen das übelgelaunteKleinkind und ich den Tag zu Hause. Zum Glück geht`s bei mir im Job mit erhöhter Stundenzahl erst wieder im Oktober los, so dass der Kleine und ich ganz in Ruhe die ersten Kindergartenkrankheiten auskurieren können.

Eine gute Gelegenheit heute bei MY KID WEARS mitmachen:





Genäht habe ich mal wieder eine Cordhose mit Sternen (ähnlich wie HIER), diesmal nach einem Schnitt aus der Ottobre 06/12. Ich habe den Schnitt allerdings stark vereinfacht und sämtliche Ziernähte und Taschen weggelassen. 

Insgesamt fällt der Schnitt riesig aus. Dazu kommt, dass ich das Gummiband am Bund nicht stramm festgenäht bekommen habe, so dass die Hose sehr locker sitzt. Aber das ist ok, beim Toben und Spielen braucht man ja schließlich bequeme Hosen...

So genug geplaudert, um den Lagerkoller zu vermeiden, gehen wir der Kleine und ich jetzt erst mal an die frische Luft. Zum Bestaunen der anderen selbstgenähten Kinderklamotten bleibt heute Abend noch Zeit,

viele Grüße
Christina








Mittwoch, 28. August 2013

MMM #12



Nach langer Sommerpause und Blogabstinenz, bin ich heute wieder dabei: beim ersten MMM nach dem Sommer!



Schnitt: Ottobre Twist Knot 02/2013
Stoff: Viskosejersey aus dem lokalen Stoffgeschäft



Genäht habe ich mir doch tatsächlich ein Knotenkleid! Oft habe ich die Knotenkleider in vielen Blogs bewundert, aber meist hat mich der weite Ausschnitt nicht überzeugt. Doch dann sah ich bei Tina`s Welt das Anlasskleid und da war klar: das will ich auch!


Mutig habe ich meinen Lieblings-Punkte-Viskosejersey angeschnitten und mich mit dem Knoten im Kleid und im Kopf auseinandergesetzt. 
Entstanden ist ein neues Lieblingskleid, in dem ich mich trotz Nachthemdbequemlichkeitsfeeling gut angezogen fühle. Ein toller Schnitt! Daher liegt schon neuer Viskosejersey vom Stoffmarkt für das nächste Knotenkleid bereit, der Sommer bleibt doch schliesslich noch ein bisschen....

Die Fotos sind ürigens schon vor einiger Zeit im Garten meiner Mutter entstanden, da ich dort einen netten Fotografen zur Hand hatte und mir das übliche Vor-den-Selbstauslöser-Hüpfen erspart blieb. 


So, das kleine Kind ist gerade zur Eingewöhnung im Kindergarten, viel Zeit also um mit einer Tasse Kaffee all die selbstgenähten Werke beim ersten MeMadeMittwoch nach der Sommerpause zu bestaunen!

Bis bald, 
Christina








Donnerstag, 11. Juli 2013

RUMS #2


Der erste Strandurlaub für dieses Jahr ist zwar schon vorbei, nichtsdestotrotz habe ich mir diese Woche noch eine Badetasche genäht. Taschen kann man ja schließlich nie genug haben, oder?

Der neue Schnitt von Lillesol&Pelle gefällt mir sehr:






Der Sommer ist da und die Kindergartenferien stehen vor der Tür, die neue Tasche wird uns also auf vielen Ausflügen in den Park, ins Schwimmbad oder in den Zoo begleiten.



Stoffe: Ikea, Stoff&Stil


Ich werde viel Zeit im Freien und wenig Zeit an der Nähmaschine verbringen. Wie so viele melde ich auch ich mich für die nächsten Wochen ab und freue mich auf ein Wiedersehen mit vielen neuen Ideen! Stoffe und Schnittmuster liegen schon Mal bereit...




So, und jetzt reihe ich mich ein bei RUMS,


ganz herzliche Grüsse
Christina




Mittwoch, 26. Juni 2013

MMM #11



Der letzte MeMadeMittwoch vor der Sommerpause, ein echter Ansporn endlich mein Karokleid fertig zu stellen!

Ich habe eine Schwäche für Hemdblusenkleider, allerdings ist mir bis jetzt noch kein Schnitt begegnet, der mir 100%ig gefällt. Daher bastel ich an Schnitten (mehr oder weniger erfolgreich) und versuche sie zu kombinieren, immer in der Hoffnung mein Traumkleid zu nähen.

Auch bei diesem Kleid habe ich zwei Schnitte verwendet und es kommt meiner Vorstellung eines Hemdblusenkleids schon ziemlich nahe:





Der ursprüngliche Schnitt hat ein gekräuseltes Rockteil, geht gar nicht, nach dem Desasterkleid von neulich (ich konnte es nicht mehr retten und es ist tatsächlich im Mülleimer gelandet) meide ich Kräuselungen in der Taillengegend!

Daher entschied ich mich für einen schlichten Rock:




Und es passt, juchuh! Ich mag die Kombi sehr, die Knopfleiste,
die Puffärmel und das weit schwingende Rockteil.
An der Knopfleiste und der Innenseite des Kragens habe ich Ripsband eingenäht.

Die Knöpfe habe ich das erste Mal mit der Maschine angenäht, für mich eine echte Entdeckung! Das geht ratzfatz, hält gut und sieht besser aus, als wenn ich die Knöpfe mit der Hand annähe. Toll :-))

Aber apropos Knöpfe, die gefallen mir nicht, der Schwachpunkt am Kleid! Ich werde sie wohl durch kleinere Knöpfe ersetzen und noch ein paar Knopflöcher dazu nähen.

Gestern Abend war dann der große Moment, die erste Anprobe des kompletten Kleids. Die große Frage: ist es da? Stellt es sich ein? Ja, definitv, da war es: das Hochgefühl über das neu genähte Kleid, das auch wirklich passt und gefällt! Wie schön!

Ich wünsche euch allen einen schönen Sommer, mit vielen erfolgreichen Nähprojekten und freue mich auf das Wiedersehen im Herbst auf dem MMM Blog, wo heute auch all die anderen Werke zu bewundern sind!
Vielen Dank für`s Vorbeischauen,

Christina









Dienstag, 18. Juni 2013

Sonnige Aussichten am Creadienstag


Wie schön, die Sonne ist da! Passend zum heißen Wetter und zum Creadienstag ist eine neue Sommerkombi fertig geworden.




Sowohl der Schnitt für das T-Shirt aus Stoffresten, als auch für die Pumphose, stammen aus der aktuellen Ottobre. Tolle Schnitte, die ratzfatz genäht sind und auch noch prima passen! 

In letzter Zeit verbringe ich die wenige Zeit an der Nähmaschine mit zermürbenden Langzeitprojekten. Ein Frühlingsmantel (Hallo?? Ein Mantel?? Was habe ich mir nur dabei gedacht?? Mittlerweile nenne ich ihn schon Sommermantel, fürchte aber, dass er letztendlich doch ein Teil für den Herbst wird) und ein Kleid liegen auf meinem Nähtisch und wollen nicht fertig werden.

Daher war es schön, mal wieder klitzekleine Kindersachen zu nähen. Passend zum Shirt gab es noch eine Pumphose (HIER schon Mal genäht), die aus einer alten Jeans von mir entstanden ist.




Die Restekiste steht noch auf dem Tisch und heute Abend werden sicher noch ein paar Shirts nach dem Schnitt entstehen!

Ich wünsche euch einen sonnigen Tag! 

♥liche Grüße
Christina




Dienstag, 28. Mai 2013

Simplicity 1652





Als ich letzte Woche begonnen habe, ein Kleid nach dem Simplicity 1652  (Variante B) Schnitt zu nähen, war die Freude groß! 
So ein hübscher Schnitt, schlicht, aber mit netten Details und einem "amazing fit"! Die englische Anleitung war prima umzusetzen und das Kleid nähte sich fast von alleine.



 Die Ernüchterung kam bei der ersten Anprobe:


Das Oberteil saß überhaupt nicht. Obwohl ich ein A-Cup (nicht vergessen: "amazing fit") zugeschitten und genäht hatte, war das Oberteil viel zu weit. Zähneknirschend habe ich die Prinzessnähte wieder aufgetrennt, nach Augenmaß verkleinert und an den Seiten des Kleides einige Zentimeter weggenommen. 
Jetzt sitzt das Oberteil zwar einigermaßen, aber der Rock gefällt mir gar nicht:


Durch die Raffungen an Vorder- und Rückseite, bauscht sich das Rockteil oberhalb der Taille sehr unvorteilhaft auf.  Mein Mann findet den Schnitt so ungünstig, dass sich seiner Meinung nach ein Fertigstellen des Kleides gar nicht lohnt, seufz.

Ich mag den Stoff aber gerne und daher werde ich heute am Creadienstag versuchen werde, die Raffungen durch Falten zu ersetzen. Vielleicht klappt es ja....

Vielen Dank für`s Vorbeischauen,
♥lichst
Christina





Dienstag, 21. Mai 2013

Frühlingsgefühle



Auch wenn das Wetter momentan nicht immer mitspielt, habe ich dennoch begonnen ein paar Teile für den Sommer zu nähen.
Nichts besonderes, ein paar kurze Hosen, die aus Stoffresten entstanden sind und ratzfatz fertig waren.


Der Schnitt stammt aus der aktuellen Ottobre und obwohl ich normalerweise kein Fan von Pumphosen bin, hat es mir dieser weite Hosenschnitt besonders angetan.


Und das geht so schnell, ein Vorder- und ein Rückenteil, Bündchen dran und fertig.


Und jetzt reihe ich mich nach Ewigkeiten mal wieder bei Made4boys ein.

Vielen Dank für´s Vorbeischauen,
♥liche Grüße
Christina




Donnerstag, 9. Mai 2013

Himmelfahrtskommando FINALE



Siegesfeier und Parade aller wunderbaren neuen Kleidungsstücke mit Perlwein und Häppchen, oder was auch immer Ihr in solchen Fällen vorzieht. We few, we happy few.

Es ist soweit! Der Tag des Finales ist gekommen! Und ich bin fertig geworden,juchuh! Gestern Abend habe ich auf den letzten Drücker noch Knöpfe angenäht und die restlichen Fäden vernäht.

Zum Glück ist mein Mann heute Morgen von seiner Geschäftsreise wiedergekommen, pünktlich zum Fotoshooting, so ist mir der Sprint vor den Selbstauslöser erspart geblieben.

Aber genug geplaudert, hier das Ergebnis:



Hach ja, so ein Drehfoto wollte ich ja schon immer mal machen! 



Seht ihr die Raffungen? Gerade am Rücken machen sie einen tollen Fall!

Ich freue mich so! Heute Morgen bei der allerersten Anprobe hat mich ein Hochgefühl erfasst. Ich liebe mein Kleid! 
Zwischendurch hatte ich große Befürchtungen, dass es niemals fertig wird und es auch nicht so recht zu mir passt, mit all den Raffungen, Falten und Puffärmeln. Aber was soll ich sagen: angezogen fühlt es sich toll an und gefällt mir sehr!

Gestern habe ich mich noch meinem Angstgegner gestellt und die Knopfleiste genäht. Leider ist mein bestellter Nähfuß nicht mehr pünktlich angekommen und ich habe über Monikas tollen Tipp nachgedacht, die Knöpfe aufzunähen und darunter Druckknöpfe anzubringen. 
Letztlich habe dann aber doch meine kleine, verstaubte Singer Nähmaschine ausgepackt, die zum Glück den passenden Fuß hatte und die die Knopflöcher tadellos genäht hat. 




Ich mag den Kragen, die Paspel und die roten Kugelknöpfe....
Leider ist das Wetter heute ziemlich bedeckt, so dass ich momentan eine rote Strickjacke trage (für regelmäßige Leser meines Blogs: ja, ich besitze eigentlich noch andersfarbige Strickjacken, aber zur Zeit passt irgendwie nur die rote zu meinen selbstgenähten Sachen...☺)

So, gleich gibt´s tollen Spargel und mein Mann und ich werden den kinderfreien Tag genießen.
Feiert ihr denn heute auch euer Nähergebnis und den freien Tag? Ich bin gespannt und werde heute Nachmittag bei einer Tasse Kaffee eure Kunstwerke bestaunen.

Liebe Steffi, liebe Alex, vielen Dank für das Organisieren des Sew-Alongs! Es hat mir sehr, sehr viel Spaß gemacht und war ein großer Ansporn mein Kleid fertig zu nähen! Vielen Dank auch an meine Mitsteiterinnen! Ohne eure aufmunternden Worte und Tipps wäre das Stück sicher doch ungeliebt auf dem UFO Stapel gelandet!

So, und ein Schwingfoto zum Schluss muss noch sein! Ob das für eine Bewerbung für einen Gastauftritt bei MadMen reicht??


Hier noch die Fakten:

Schnitt: Simplicity 1880
Stoff: von Karstadt für 3€/m, rote Paspel und Kugelknöpfe
Kosten: ? Ca. 25€?
Fertigungsdauer: ewig
Änderungen: an den Taillenseiten musste ich Stoff auslassen
Größe: genäht in Gr.4-10 (da Mehrgrößenschnitt)
Schwierigkeitsgrad: mittel (mindestens), ziemlich aufwenig
Werde ich den Schnitt noch mal nähen: ja vielleicht, zu einem besonderen Anlass. Zum Weihnachtskleid-Sew-Along 2013 vielleicht? 

Ich wünsche euch noch einen schönen Feiertag,
vielen Dank für`s Vorbeischauen!
♥lichst 
Christina