Sonntag, 23. Dezember 2012

Weihnachtskleid Sew Along Teil 5: Es ist toll geworden!



Heute ist es so weit: das Weihnachtskleid wird gezeigt!
Ein bisschen nervös bin ich schon, nachdem ich die ersten Kleider hier bewundert habe und sie wirklich wunderschön geworden sind.

Aber kneifen gilt nicht, also habe ich mir heute Morgen meine kleine Schwester geschnappt und unter lautem Gegacker haben wir versucht mein Weihnachtskleid in Szene zu setzen.




                           
Genäht habe ich den Schnitt Simplicity 7051 aus einem blauen Baumwollstoff mit weißen Punkten (leider schwer abzulichten).







Mein erstes selbstgenähtes Kleid - ich bin ganz stolz! 
Ich bin total auf den Geschmack gekommen und male mir schon aus, welche Kleider ich für den Sommer nähen werde. Gibt`s denn schon einen Termin für ein Sommer-Kleid-Sew-Along?? Das Gemeinschaftsnähen mit euch hat so viel Spaß gemacht und alleine hätte ich das Kleid sicher nicht fertig gestellt!

Ein großes Dankeschön an Katharina, die alles so nett organisiert hat und ohne die ich nicht zu meinem diesjährigen Weihnachtskleid gekommen wäre :-)

Und jetzt bin ich so gespannt auf eure Werke, ich werde zur Plätzchendose greifen und mir in weihnachtlicher Stimmung eure Kleider ansehen.


Liebe Grüße und einen schönen 4.Advent,
Christina










Donnerstag, 20. Dezember 2012

Endspurt




Heute Morgen ist das erste und...äh....letzte selbstgenähte Weihnachtsgeschenk fertig geworden.
Für den kleinen Sohn einer lieben Freundin ist dieser Kapuzenpulli aus grauem Nicki und Lillestoff Jersey entstanden.





Außerdem haben mein Sohn (der Frühaufsteher) und ich heute Morgen um 7.00h die letzten Plätzchen verziert, die Waschmaschine dreht die letzten Runden und jetzt heißt es Koffer packen. Morgen geht`s zu meiner Familie nach Bayern, ich freu mich!

Euch allen einen schönen Donnerstag,
liebe Grüße
Christina








Dienstag, 18. Dezember 2012

Ein Experiment am Creadienstag



Heute Morgen ist endlich das Shirt meines Mannes fertig geworden.





Ursprünglich wollte ich ein Shirt für meinen Mann nähen, das auf seine Körpermaße abgestimmt ist. Er ist sehr groß und gleichzeitig schmal und oft sind die Kaufpullis zu breit und die Arme zu kurz.

Leider hatte ich beim Zuschneiden die Streifen nicht berücksichtigt, so dass ich ziemlich fummeln musste, um die Streifen auf Vorder- und Rückseite zu schließen. Jetzt passen zwar die Streifen aneinander, dafür hat das Shirt aber ziemlich viel an Länge verloren, hmpf.

Als Grundlage diente der Burdaschnitt Nr.7916. Ich habe die Schultern verändert, das Shirt insgesamt verschmälert und Arme und Rumpf (theoretisch) verlängert.
Glücklich bin ich noch nicht, aber mein Mann sagt ganz höflich, dass ihm sein neues Shirt wirklich gefällt :-)
Vielleicht versuche ich beim nächsten Mal diesen kostenslosen Raglanschnitt. Oder ich nähe wieder Pullis für meine kleinen Jungs, da reicht der Stoff wenigstens ;-)

Jetzt klicke ich mich erst mal rüber und sehe mir die -sicherlich erfolgreicheren- Dienstagsprojekte an!
Liebe Grüße
Christina



Montag, 17. Dezember 2012

Strampelhose



Nach dem tollen neuen Ebook von Klimperklein ist am Wochenende eine neue Strampelhose für Baby entstanden.




Die Belege innen und der applizierte Apfel sind aus rotgrauem Ringeljersey, die Hose selbst aus grauem Nicki. Sehr kuschelig! 


Sicher nicht die letzte Strampelhose nach diesem tollen Schnitt!

Liebe Grüße
Christina


Sonntag, 16. Dezember 2012

Weihnachtskleid Sew Along Teil 4: Ja, so wird das was.

Weihnachtskleid Sew-Along Teil 4: Ja, so wird das was.
Letzter Feinschliff, juchuh! / Ja, das kann noch fertig werden bis Weihnachten./ Ich bin ein Schnellnäher und hole jetzt alles auf! 





Guten Morgen! Schon wieder Sonntag?? Huch, wo ist die Zeit geblieben?

Heute habe ich leider nicht viel Neues von der Weihnachtskleidnähfront zu berichten. 
Der Kurztripp nach Amsterdam Anfang der Woche, diverse Adventsfeiern und der ganz normale Vorweihnachtswahnsinn ließen mir nicht allzu viel Zeit an der Nähmaschine.

Was ich allerdings vermelden kann: ich bin fertig! Das Kleid ist gesäumt, die Fäden abgeschnitten und der Unterrock (äh, eigenhändig bestellt) angekommen. Lediglich der Bubikragen wird auf der Strecke bleiben.






Heute geht`s weiter im Weihnachtsprogramm, diesmal bin ich mit meinem großen Sohn unterwegs, es geht ins Puppentheater. Da bleibt gar nicht mehr viel Zeit meine neue CD vom Adventskonzert letzten Sonntag anzuhören. Ich liebe ja Weihnachtsmusik und momentan läuft diese CD rauf und runter. Mein Sohn kann`s schon nicht mehr hören: "Neee Mama, nicht schon wieder diese blöde Weihnachtsmusik!". Egal, mir gefällt`s! Und euch vielleicht auch?



Ich wünsche euch einen wunderschönen Adventssonntag und bin schon sehr auf eure Werke gespannt,
liebe Grüße
Christina





Freitag, 14. Dezember 2012

Monstazz....




Heute mal ein Kapuzenpulli in braun. Genäht für den Großen in Gr.116 nach altbewährtem Lieblingsschnitt.




Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende,
liebe Grüße
Christina

Mittwoch, 12. Dezember 2012

12 von 12 aus Amsterdam



Dag allemaal! Ein fröhliches Guten Morgen zum 12 von 12 aus Amsterdam! Ist das nicht toll?

Bitte Platz nehmen am Frühstückstisch im Times Hotel mit Blick auf die Gracht:







Doch leider heißt es im Hotelzimmer schon wieder Koffer packen. Der Blick auf die neu erstandenen Stoffe im Koffer entschädigt :-)



Heute Morgen zeigt sich Amsterdam von seiner regnerischen Seite....



...kein Vergleich zum strahlenden Sonnenschein bei unserer Ankunft gestern :-) (ein Sonnenfoto muss sein!).



So verbummeln wir die verbleibende Zeit in bunten Geschäften...



...und kaufen hier noch ein poppiges Souvenir für den Großen zu Hause.



Zwischendurch kann ich mich gar nicht satt sehen an den süßen Häusern. Bitte Platz nehmen, Lampe anschalten und die Aussicht genießen...



Wir vergessen die Zeit und müssen uns sputen, um pünktlich am Bahnhof zu sein. Auf dem Rückweg wollen wir die Kids bei den Schwiegereltern abholen und den Großen zur Weihnachtsfeier seines Turnvereins bringen. Versprochen ist versprochen.




Es wird knapp, denn leider hat der Zug über 70 Minuten Verspätung. Nach einem fliegendem Wechsel am Bahnhof, fahren wir jetzt mit Kind und Auto weiter nach Düsseldorf und schaffen es in letzter Minute zum Weihnachtsfest, puh!



Endlich zu Hause packt der Große sein poppiges Mitbringsel aus...



...und das neue Zahnbürstenhalterkrokodil kommt gut an.



Zur Feier des Tages bestellen wir Pizza. Nach dem Baden und Ins-Bettbringen der Kinder heißt es nun auch für uns Füße hochlegen. Was für ein schöner Tag!


Noch mehr schöne Tage gibt es heute bei Caro. Ich klick mich gleich mal rüber!

Tot binnenkort!
Christina

















Sonntag, 9. Dezember 2012

Weihnachtskleid-Sew-Along Teil 3: ich nähe, also bin ich



Weihnachtskleid-Sew-Along Teil 3: Ich nähe, also bin ich.
Es wird, Geduld, es wird... / Ich bin fast fertig, nur noch die Knöpfe. / Hilfe, da stimmt was nicht!



                                                                       
Burda Anleitung: "Zum Verstürzen die Blende vom Stoff weg bügeln; Saum zur Blende hin bügeln. Mit der Blendenseite nach oben, nahe am Saum durch Blende und Nahtzugaben absteppen".


Ja...ok...alles klar...äh...die Blende, der Saum...äh...HÄH??? 



Für den routinierten Kleidernäher sicherlich kein Problem, hat mich das Annähen der BLENDE kurzzeitig in eine kleine Krise gestürzt. Glücklicherweise hat sich irgendwann der Knoten im Kopf gelöst und die Blende hat ihren Platz am Kleid gefunden.








Ich freue mich über die fertige Blende und sehe großzügig über den einen Zentimeter Unterschied am Reißverschlussende hinweg...













Das erste Probeanziehen nach dem Zusammennähen war ein tolles Gefühl. Kopf, Arme und Beine passen überall durch und der Reissverschluß verschließt, was er verschliessen soll. Allerdings ähnelte das Kleid eher einem Kittel. Es war noch sehr lang und an der Taille eher weit. 

Ich habe also wagemutig an den Seiten etwas weggenommen und die Länge passend abgesteckt. Die Ärmel sind gekräuselt und eingesetzt. Allerdings gefallen mir die Puffärmel nicht so richtig, zur Not ziehe ich eine Strickjacke drüber. Beim nächsten Kleid werde ich die Puffoptik definitiv weglassen. 

Eigentlich hatte ich überlegt, noch eine zweite Variante meines Weihnachtskleides zu nähen. Allerdings ist der Romanit Jersey, den ich vor fast 2 Wochen bei Stoffe.de bestellt hatte, immer noch nicht angekommen, so dass es mit Kleid Nr.2 vor Weihnachten wohl nichts mehr wird. Stattdessen denke ich nun über ein paar Details an Kleid Nr.1 nach, ich fände einen Bubikragen toll. Kostenlose Anleitungen hierfür habe ich HIER und HIER gefunden und eine tolle fertiggenähte Bubikragen Variante bei Tina gesehen.

Und, wie seid ihr vorangekommen? Ich bin schon sehr gespannt auf eure Werke
Ich wünsche euch allen einen schönen, verschneiten zweiten Advent. Bei uns geht`s heute Nachmittag zum Adventskonzert nach Köln, ich freu mich!

Viele Grüße
Christina






Dienstag, 4. Dezember 2012

Creadienstag



Ganz ehrlich - in den letzten Wochen habe ich mir manchmal gewünscht, dass wir Heiligabend vielleicht schon am 17.Dezember feiern oder wenigstens am 20.Dezember...
Puh, denn beim Nähen von 24 Adventssäckchen ist mir ein bisschen die Puste ausgegangen, Routine und Wiederholungen sind mir ein Graus :-)



Von vorne sieht der Adventskalender Hirsch für meinen Großen ja schon recht vielversprechend aus...allerdings fehlen auf der Rückseite noch die letzten Säckchen.

Die werde ich heute nähen, mit Bändchen und Holznummern (gefunden im Drogeriemarkt, na sowas) versehen und befüllen. Zum Glück hat mein Sohn die fehlenden Säckchen noch nicht bemerkt...

Den Elch habe ich letztes Jahr bei Ha*itat als Weihnachtsdeko erstanden.
Dieses Jahr wurde er wieder hervorgekramt, mit 24 Häkchen versehen und zum Adventskalender umfunktioniert.

Die Arbeit hat sich aber gelohnt, denn die Säckchen werden jetzt sicherlich noch einige Jahre zum Einsatz kommen :-)

So, und jetzt freue ich mich auf all die tollen Dienstagsprojekte, die HIER zu bewundern sind.
Viele Grüße
Christina



Sonntag, 2. Dezember 2012

Weihnachtskleid Sew Along Teil 2: Jetzt geht`s los!


Weihnachtskleid-Sew-Along Teil 2: Jetzt gehts los!
Ich hab schon angefangen, es wird toll! / Meine Stoffe kommen hoffentlich morgen... / Ich habe mich für diesen Schnitt entschieden, schaut mal. / Ich glaub der Schnitt passt mir doch nicht, oder was meint ihr?








Erst mal vielen Dank für all die netten Kommentare und die hilfreichen Tipps zu meinem ersten Weihnachtskleidposting! Mit eurer Hilfe bin ich ein ganzes Stück vorwärts gekommen! Gerade die Anregungen zur Armlänge (ärmelloses Kleid im Winter?), zur Schnittauswahl (eher für kleine, große, dicke oder dünne Trägerinnen geeignet?) und zum Schwierigkeitsgrad haben mir letztendlich den entscheidenden Anstoss gegeben: 






Und es wird -ganz klar- Schnitt Nr.1, das Simplicity Kleid 7051, Modell A. 
Es kann also losgehen.

Da ich allgemein nicht sehr entscheidungsfreudig bin, war ich umso glücklicher, im Kaufhaus meines Vertrauens zielstrebig nach dem Burdaschnitt fragen zu können und tatsächlich fündig zu werden. Beseelt bin ich mit Schnitt (das war ja schon mal unkompliziert) und passendem Stoff nach Hause gefahren. Allerdings ist mir erst nach Ausbreiten des Schnittmusters auf dem fast kompletten Wohnzimmerboden aufgefallen, dass die Verkäuferin und ich nicht die unterschiedlichen Größen des Simplicity Schnittmusters berücksichtigt hatten. Und ich hatte -natürlich- die falsche Größe. Hmpf, Anfängerfehler. Also hieß es alles wieder originalgetreu zusammenzufalten (das ist ein bisschen wie Beipackzettel von Arzneimitteln zusammenlegen und obwohl ich jobtechnisch damit zu tun habe, schaffe ich es nie, wirklich NIE, den Originalzustand wieder herzustellen...) und umzutauschen, um endlich loslegen zu können.

Wie so viele bin auch ich nervös, ob ich es in der Vorweihnachtszeit rechtzeitig schaffe, fertig zu nähen. Und dann auch noch ein Kleid. Ausgerechnet :-)
Aber zum Glück bin ich diese Woche ein großes Stück vorwärts gekommen. Schnitt- und Stoffwahl sind abgeschlossen, das Schnittmuster abgepaust und der Stoff zugeschnitten. Ich habe das Vorderteil so gut wie fertig und dabei zum ersten Mal Abnäher genäht.
(Kurze Frage am Rande: versäubert ihr vorher alle Stoffteile??? In der Burdaanleitung steht davon nichts, nur beim Saumnähen wird es kurz erwähnt...)



Und wie auf folgendem Foto zu sehen ist, habe ich nicht nur das Vorderteil zusammengenäht, sondern auch den Adventskranz fast fertiggeschmückt. Es läuft also, Ruhe bewahren. Heute werde ich fertig dekorieren, den letzten Weihnachtsschmuck aufhängen und mich über den gestern Abend noch eingesetzten Reißverschluss am Rückenteil freuen. Ich liege also ganz gut im Zeitplan...mit Kleid und Adventszeit :-)



Hm, kann ich also diese Woche tatsächlich sagen: "ich hab schon angefangen, es wird toll!"? So ganz traue ich dem Braten nicht, wer weiß was noch passiert. Ich weiß aber, dass ich das Gemeinschaftsnähen mit euch echt toll finde und es mich anspornt, durchzuhalten. Ich bin schon seeehr auf eure Projekte und Zwischenergebnisse gespannt!

Ich wünsche euch einen wunderschönen ersten Advent,
liebe Grüße
Christina




Sonntag, 25. November 2012

Weihnachtskleid Sew Along Teil 1





Ich bin ganz aufgeregt und freue mich total, denn ich bin dabei, bei Katharina und ihrem Weihnachtskleid Sew Along (ich finde ja das Titelbild schon sehr entzückend!) Ein Kleid! Für mich! Selbstgenäht! Das erste!

Dabei liebe ich Kleider, trage sie sehr gerne, habe mich aber bis jetzt aber noch nie ans Selbernähen herangetraut. Damit ist jetzt Schluss, jetzt wird es ernst.....

Mit der Schnittauswahl geht es los.
Nach langem Überlegen und noch längerem Suchen habe ich hier meine 3 Favoriten zusammengestellt.



Tadaaaa...NUMMER 1


 Bodenständig bleiben. Etwas, das ich auch wirklich hinbekommen kann und das dann auch für mich tragbar ist. Daher fiel die Wahl schnell auf den Simplicity Schnitt 7051, den ich schon in vielen Blogs bewundert habe.

Schlicht, mit einem enganliegenden Oberteil und einem hübsch geschnittenen Rockteil. Gefällt mir schon mal. Sehr!











Tadaaaaa.....NUMMER 2



Schnitt Nummer 2 stammt von Knip und ist als Download verfügbar.
Ich glaube, dieses Kleid ist mein Favorit, da es auch sehr schlicht ist und einen weitfallenderen Rock als Kleid Nr. 1 hat. Sehr hübsch!

Allerdings ist die Anleitung sicher auf holländisch! Mein erstes Kleid und dann eine holländische Anleitung??? Ich scheitere ja schon am deutschen Burda Latein....

Im Büro meines Mannes sitzen glücklicherweise mehrere nette Kollegen aus den Niederlanden....ob man da mal um Übersetzungshilfe bitten kann??









Tadaaaa....SCHNITT Nr.3 






















Ist das nicht hübsch? Auch ein Burdaschnitt (Nr.133), den ich genäht auch schon bei Ms Fisher bewundert habe.
Allerdings finde ich bei diesem Kleid die Stoffauswahl sehr schwierig. Ein Wollstoff vielleicht? Aber trägt das dann nicht sehr auf? Und überschätze ich mit diesem Schnitt nicht meine Nähkünste???


Meine Tendenz geht also zu Kleid Nr.2...oder was meint ihr???

Als nächstes geht es an die Stoffauswahl, oh je! Ein Stoff, der gut fällt, der zu meinen blonden Haaren und zu meiner hellen Haut passt. Ich bin ratlos und werde den "Tatort" heute Abend wohl nutzen, um erste Stoffideen im WWW zu sammeln....

Jetzt klicke ich mich mal bei all meinen Mitstreiterinnen durch und bin auf ihre Ideen gespannt! Ich freu mich!

Viele Grüße
Christina





Freitag, 23. November 2012

Ruhe







....ist diese Woche das Thema bei Luzia Pimpinella.

Und Ruhe bedeutet für uns diese Woche Quarantäne- und Regenerationszeit, nachdem uns alle ein heftiger Magen-Darm-Virus außer Gefecht gesetzt hat.

Und Ruhe bedeutet für mich diese Woche weniger Zeit an der Nähmaschine und weniger wuselige Farb- und Stoffideen im Kopf zu haben.

Und Ruhe bedeutet diese Woche ein bisschen Gestricktes zu beenden...









In dem Sinne wünsche ich euch allen ein ruhiges Wochenende ;-)

Liebe Grüße
Christina






Freitag, 16. November 2012

Zu schade...



....die letzten Reste des Autoflanellstoffs von neulich im Schrank vergammeln zu lassen. Daher habe ich drei Autos ausgeschnitten und auf ein Babyshirt appliziert. Das erste Babyshirt übrigens, das ich ohne Knopfleiste oder amerikanischen Ausschnitt genäht habe. Hoffentlich passt es nach der ersten Anprobe, denn dann wird das sicherlich ein Standardschnitt, da er so schön schnell genäht ist und durch seine längeren Armbündchen echt pfiffig ist.






Am Anfang des Jahres dachte ich noch "Super, durch das Nähen kann ich für meine Jungs endlich mal Klamotten nähen, die mir gefallen. Zu Kaufen bekommt man ja nur Shirts in orange und mit Autos drauf, schrecklich".
Nun liegt hier dieses Shirt und gefällt mir richtig gut....in orange und mit Autos drauf... ;-)

Mal sehen, was die Fachjury bei Made4boys zur orange-blau Kombi sagt:



Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
Christina




Donnerstag, 15. November 2012

Fertig....

Nachdem ich am Montag so viele nette Tipps von euch zur Farbauswahl bekommen habe, ist der Kapuzenpulli für meinen Großen jetzt fertig geworden. Letztlich sind die Kapuzeninnenseite blau und die Bündchen grau geworden. Das gelbe Bündchen habe ich zur Applikation des Anfangsbuchstabens verwendet.



Der gestreifte Lillestoffjersey ist noch ein Teil meiner Stoffmarktausbeute von neulich. Und auch dieser Lillestoffjersey ist total flauschig und hat innen noch eine ganz weiche Strick(?)schicht. Soooo kuschelig!
Viele Grüße
Christina






Mittwoch, 14. November 2012

MeMadeMittwoch #5

Schief gewickelt



Beim Onlinedurchblättern der Burdaschnitte habe ich mir sofort in dieses Wickelshirt verliebt. 

Burda Schnitt 114A
Ich habe den Schwierigkeitsgrad des Shirts gecheckt (einfach), den Schnitt bestellt, das Schnittmuster ausgedruckt (29 Seiten!), zusammengebastelt, ein Wollstoffschnäppchen aus dem Kaufhaus zugeschnitten, um schließlich am Burdalatein der Anleitung zu scheitern. Zum Glück gibt es aber diese bebilderte Nähschule auf der Burdaseite, so dass dem Nähen nichts mehr im Weg stand. 

Das Ergebnis...äh...seht ihr hier



Dieser Wollstoff lässt sich total schwer ablichten, aber ich hoffe, es ist zu erkennen, dass er dunkelblau ist und sich zumindest ein bißchen in die Form eines Wickelshirts gewunden hat ;-)

Die Details dieses Schnittes, die ich anfangs so nett fand, wie die überschnittene Schultern, die überlangen Ärmel und nicht zuletzt die Wickeloptik, hatten nach Fertigstellung leider eher den Effekt, dass das Wickelshirt riesig und unförmig aussah. Ich habe also noch mal gekürzt und verschmälert, aber trotzdem kann ich es beim Tragen nicht lassen, am Shirt herumzuziehen und herumzuzupfen...




Aber bequem isses und durch den Wollstoff auch schön warm. Vielleicht probiere ich es beim nächsten Mal lieber mit einem Jerseystoff...denn den Schnitt finde ich nach wie vor toll!

So, und jetzt klicke ich rüber zu all den anderen Damen beim MeMadeMittwoch! Ich freu mich!

Viele Grüße
Christina



Montag, 12. November 2012

12v12 November





Guten Morgen, 12v12, es kann losgehen, ich freu mich :-)



Erst mal, na klar, einen Kaffee zum Wachwerden :-)




So früh am Morgen ist die Dusche ja immer besonders nass, da hilft auch kein nettes Wort im Badezimmer...




...aber der Anblick des Schornsteinfegers auf der Straße stimmt mich glücklich :-)




Hach, wenn ich einmal anfange, kann ich nicht mehr aufhören. Daher die Stricksachen schnell aufräumen...





...und schnell das protestierende Baby aus dem Zimmer des großen Bruders angeln, bevor größere Schäden entstehen ("HEEEEEEY, WER HAT MEIN GEBAUTES KAPUTT GEMACHT???")




Gääähn




Piep, piep, piep, Baby schaut nervös in Richtung Mikrowelle und fängt an zu schmatzen. Tut mir leid, es gibt noch keinen Brei, das war nur der Signalton der Spülmaschine...




Ich muss Baby jetzt was bieten, also schnell Anziehen und ab ins Einkaufszentrum. Herrlich, am Montagmorgen ist es schön leer und die Sachen sind ruckzuck umgetauscht.




Baby und Hasi zum Mittagschläfchen hinlegen....




...um bei einem schnellen Mittagessen zu überlegen, ob ich graue oder gelbe Bündchen an den Kapuzenpulli nähen werde. Was meint ihr?




Nach dem Abholen des Großen kurzer Zwischenstopp zu Hause...




...bevor es weiter geht zum Turnkurs des Großen.


Nach dem Abendessen und dem Kinder-ins-Bettbringen heißt es Stricksachen herauskramen und Füße hochlegen...
Aber erst klicke ich mich durch den Tag bei all den anderen 12v12, ich bin schon sehr gespannt!

Liebe Grüße,
Christina