Dienstag, 4. März 2014

Decke für kleine Astronauten


Als es kürzlich im Stoff&Stil Ausverkauf so schöne Stoffe gab, habe ich zugeschlagen und mir mehrere Meter von dem schönen, meerblauen Raketenstoff bestellt. 

Allerdings ließ die Euphorie über den neu erstandenen Stoff schnell nach, als ich zu Hause im überquellenden Stoffregal keinen Platz zum Verstauen gefunden habe und ich mich zeitgleich fragte, was man bloß mit mehreren Metern "Jungs"stoff anfängt. Kleidchennähen fällt ja raus.

Da entstand die Idee eine Decke für den anstehenden Geburtstag des kleinen Sohnes zu nähen, kann ja nicht so schwer sein, oder? Öhöm, falsch gedacht. 






Glücklicherweise gibt es ja das tolle Tutorial bei Pech&Schwefel über das Deckennähen (in vier Teilen!) ohne das diese Decke vielleicht nie fertig geworden wäre.

Eine echte Herausforderung war das Zusammennähen der drei Stoffschichten (Ober- Füll- und Unterstoff), die ich durch das Nachnähen der Raketenschweife auf der Stoffoberseite fixiert habe. Mehrere Abende bin ich auf dem Boden herumgerutscht und habe immer wieder neu gesteckt und versucht, die Schlangenlinien faltenfrei zu nähen... 




Aus dunkelrotem Stoff habe ich den Namen appliziert und auch das Schrägband hergestellt, das ich für das Binding verwendet habe.
Ich habe lange auf amerikanischen Quiltseiten gesurft bis ich endlich eine verständliche Anleitung gefunden habe, um das Binding zu schließen. Leider finde ich den Link gerade nicht mehr, reiche ihn aber gerne nach (falls Interesse besteht)....

Naja, und da meine neue Nähmaschine ja auch Buchstaben nähen kann, bin ich ein bißchen sentimental geworden :-)



Hach ja, insgesamt hat das Deckennähen aber sehr viel Spaß gemacht, ich bin richtig auf den Geschmack gekommen. Mal sehen, vielleicht nähe ich demnächst eine Kuscheldecke für das Wohnzimmersofa? Mal sehen.

Mein Sohn hat die Decke übrigens noch nicht weiter beachtet, allerdings sind Höhlebauen und Toben damit bis jetzt auch strengstens untersagt. Naja, ich muss da vielleicht lockerer werden, denn dafür ist die Decke ja eigentlich da...zum Toben, Kuscheln und Höhlebauen.

So und jetzt sehe ich mal, was noch alles Schönes für kleine und große Jungs entstanden ist, wie immer zu finden bei Made4boys. Außerdem schicke ich meine Decke noch zum Creadienstag, obwohl sie zwar nicht am heutigen Dienstag, aber an vielen anderen Dienstagabenden entstanden ist. 

Viele Grüße
Christina






Montag, 3. März 2014

Das war wohl nix....


Das diesjährige Faschingsthema im Kindergarten lautet "Unterwasserwelt". 

Schnell entstand die Idee, für meinen kleinen 2-Jährigen ein Aquarium zu nähen. Ein ganz Einfaches, nichts was den momentanen Dickkopf ärgern könnte...

So entschied ich mich für einen schlichten Kittel, der im Rücken mit KamSnaps geschlossen wird und auf der Vorderseite mit zahlreichen Aquariumsbewohnern benäht wird.





Soviel zur Idee und zur Umsetzung. Allerdings entsprach dieses Kostüm so gar nicht den Vorstellungen meines Sohnes. Er war noch nicht mal zur Anprobe bereit und hat bisher alle Karnevalsfeiern in Shirt und Strumpfhose verbracht...Nix Aquarium....

Ich hoffe, eure Kinder haben mehr Spaß am Verkleiden,
Schöne Karnevalstage wünscht euch

Christina







Mittwoch, 15. Januar 2014

MeMadeMittwoch #15



Guten Morgen,

das Bloggerjahr 2013 endete bei mir mit dem Weihnachtskleid-Sew-Along, ein wirklicher toller, toller Abschluss! Noch einmal vielen Dank für all eure netten Kommentare, ich habe mich wirklich wahnsinnig gefreut! 


Das neue Jahr startet nähtechnisch mit einem Klassiker: Simplicity 7051, genäht aus rotem Romanitjersey.
Ich habe diesen Schnitt schon oft und gerne genäht. Mein zuletzt genähtes 7051 Kleid aus blauem Romanit trage ich gerne und viel. So viel, dass es mittlerweile die ersten Abnutzungserscheinungen zeigt und der Stoff anfängt zu pillen. Zeit also für ein neues 7051 Kleid....



Leider kommt die Farbe des Kleides bei den Lichtverhältnissen nicht so richtig rüber, eigentlich ist das Kleid nicht so knallig, sondern hat einen schönen, dunklen Rotton. Ein warmes rot, mit dem ich ganz gut klarkomme, denn normalerweise nähe ich ja hauptsächlich in blau oder blau oder blau oder...hm...ja auch mal in grau.
Für mich also eine echte Farbexplosion im neuen Jahr.



Schnitt:            Simplicity 7051
Stoff:              Romanit Jersey via "Der rote Faden"
Änderungen:         Schultern und Oberteil verschmälert, Armkugel verkleinert

So, gleich wachen hier meine Jungs auf und der Trubel beginnt. Also schnell noch rüberklicken zum MMM, wo heute wieder all die Damen ihre selbstgenähte Kleidung präsentieren. 

lG Christina
















Sonntag, 22. Dezember 2013

Weihnachtskleid Sew Along FINALE


Es ist soweit, der Finaltag ist gekommen!
Und das Thema heute:


*****Es ist so schön geworden!*****





Oh ja, ich mag mein Kleid, es ist schön geworden! 

Hier noch mal die Fakten:

Schnitt:     Simplicity 2444                                                                     
Stoff:       dunkelblaue Stretchpopeline vom Stoffmarkt (10€/m)
             jadegrünes Futter vom örtlichen Stoffhändler (10€/m)
Änderungen:  bei der Größe von oben nach unten "zugenommen"hüstel
             beim nächsten Mal würde ich allerdings die Schultern
             verschmälern und bei den Ärmeln Weite rausnehmen
           




Was bleibt zu sagen?

Ich freue mich über mein Weihnachtskleid, ich kann sogar sagen, dass es mein diesjähriges Lieblingskleid ist.

Alles sitzt, ich mag den Kleiderschnitt, den Stoff und auch mein erstes komplett genähtes Futter hält. 

Weihnachten kann also kommen, das festliche Kleid ist fertig, die Geschenke sind größtenteils verpackt und inzwischen bin ich auch bei meiner Familie in Bayern angekommen und freue mich auf die gemeinsamen Tage (allerdings ohne neue Nähmaschine. Die steht noch originalverpackt in Düsseldorf und wartet darauf, geöffnet zu werden. Ich habe mich noch nicht getraut ;-)).







Also lasst uns all die schönen Weihnachtskleider feiern, stoßen wir an und wagen ein kleines Tänzchen:






Tanzt ihr mit

Viele Grüße und frohe Weihnachten wünscht euch

Christina



Sonntag, 15. Dezember 2013

Weihnachtskleid Sew Along Teil 5...und eine neue Nähmaschine



Was soll ich sagen...ich bin fertig :-)

Diese Woche habe ich viel geschafft, allerdings gab es auch die eine oder andere Panne.
So ist mir zum Beispiel der rote Schleifengürtel bei der ersten Anprobe in alle Einzelteile zersprungen, das Einsetzen der Arme hat nicht so funktioniert wie erhofft und das Annähen des Futters per Hand war für mich eine abendfüllende Tätigkeit. Aber das Futter ist drin und das Kleid passt zum Glück immer noch.

Futteransicht von hinten:




Und hier das komplette Kleid von vorne:




So schön ich die Simplicity Schnitte auch finde, die Schulterpartie und die Ärmel (mit so unglaublich viel Mehrweite) gefallen mir nicht. Ich habe zwar im Vorfeld viel am Schnitt geändert, allerdings habe ich vergessen die Schultern zu verschmälern. Beim nächsten Mal würde ich auch die Ärmel anpassen und viel Weite rausnehmen.

Aber das soll kein Nörgelpost werden, ich mag das Kleid wirklich gerne und werde es mit Stolz unter`m Weihnachtsbaum tragen. Ich freue mich so, dass das Gemeinschaftsnähen mit euch zu einem -für mich- so schönem Ergebnis geführt hat. Durch die gemeinsamen Termine war ich angespornt, das Kleid Schritt für Schritt zu nähen (und nicht im Schnell-schnell-Pfuschverfahren fertig zu werden). Ein ganz dickes Dankeschön an euch alle! Ich bin gespannt, wie ihr diese Woche weitergekommen seid (zu sehen HIER)!

Beim Nähen des Weihnachtskleid habe ich entschlossen, dass die Zeit für geliehene und Discounter Nähmaschinen für mich vorbei ist und ich mir eine neue Nähmaschine zu Weihnachten schenken möchte ✶freu✶. 
Jetzt habe ich die Qual der Wahl: die Vernunft sagt "Janome" und das Herz schreit "Bernina". 
Ich weiß, die Entscheidung kann mir keiner abnehmen, aber vielleicht hat jemand einen guten Tipp, Rat oder Erfahrungen??? Ich würde mich wirklich freuen!

Viele Grüße und einen schönen 3.Advent,

Christina




Sonntag, 8. Dezember 2013

Weihnachtskleid Sew Along Teil 4



Also ehrlich...ich muss ja gestehen, dass alle Zwischenstandbilder meines Weihnachtskleides gleich aussehen:




Dabei hat sich diese Woche viel getan: 
das komplette Kleid ist zusammengenäht (und nicht nur geschummelt und mit Stecknadeln fixiert) und auch das Futterkleid hat seinen Platz im Inneren gefunden. Hach, was soll ich sagen? Ich bin verzückt! Sogar der Reißverschluss ist eingenäht und sitzt:




Ja, das Kleid passt! Es sitzt vielleicht ein bisschen zu locker, aber das macht nix, schließlich sollen noch ne Menge Kekse und ein paar Festessen reinpassen. Außerdem habe ich schon einen passenden roten Ledergürtel bestellt, der das Kleid zusätzlich in Form bringt.

Was bleibt also noch zu tun?
Das Futter muss noch per Hand an den Reißverschluss genäht, die Ärmel angebracht (zugeschnitten sind sie in lang, mal sehen, eventuell werde ich sie noch kürzen) und das Kleid gesäumt werden.

Und da sich das so überschaubar anhört, habe ich mich von so vielen Mitnäherinnen inspirieren lassen, noch ein zweites Kleid für die Feiertgage zu nähen. Passender Romanit Jersey ist diese Woche schon eingetroffen, wie immer von HIER:




Ein ROTES 7051-Kleid (schon Mal in blau genäht und bis heute mein absolutes Lieblingskleid) soll es werden, ich kann ja nicht immer nur dunkelblaue Sachen nähen...
Aber wer weiß, ob das zweite Kleid noch rechtzeitig fertig wird! Vielleicht sollte ich erstmal über Weihnachtsgeschenke nachdenken, denn außer für die Kinder habe ich noch kein einziges besorgt....Öhöm, es wird Zeit!

Aber erst Mal klicke ich mich rüber zu all den anderen Weihnachtskleidnäherinnen!







Sonntag, 1. Dezember 2013

Weihnachtskleid Sew Along Teil 3


Zuallererst möchte ich mich für die vielen netten Kommentare und Rückmeldungen zu meinem letzten Post bedanken! Das ist wirklich toll, ich habe mich sehr gefreut und bin hochmotiviert mein Weihnachtskleid fertig zu stellen :-)

Diese Woche habe ich hauptsächlich am Futterkleid gearbeitet:



Die meisten Teile des Futterkleids sind genäht, den Rest habe ich wieder lose an meine Assistentin gesteckt. 

All zu viele Neuigkeiten gibt es bei mir heute nicht, daher klicke ich mich jetzt rüber zum MMM, wo sich heute wieder all die anderen eifrigen Weihnachtskleidnäherinnen treffen. 

Viele Grüße und einen schönen ersten Advent,
Christina